Bericht Reserve gegen Tarrenz

FC Tarrenz Reserve – SV Fritzens Reserve

Tabellenführer gegen Nachzügler !!

Laut Papier eine gmahnte Wies’n. Tarrenz frech und mit vielen Nachwuchsspielern, die gegen uns alles was sie konnten auf den Platz brachten. Lange Bälle, körperbetontes Spiel und einfach frech. Das behagte unseren Spielern überhaupt nicht und so mussten wir bis zur 25‘ warten bis uns der Erste richtige Spielzug gelang. Toller Pass von Egger R. Chris, direkte Flanke von Riedl Oli und Gritscher Marcel war mit dem Kopf zur Stelle.

0:1 und trotzdem keine Besserung. Im Gegenteil. Hätte in der 45‘ Fischer Laurens ein toll getretenen Freistoß nicht aus der Kreuzecke gefischt, wäre es in der Halbzeit 1:1 gestanden.  So konnten wir in der 51‘ sogar auf 0:2 stellen und das Spiel kontrollieren. In der 70‘ bekamen wir durch einen Freistoß das 1:2. Wir hatten in derrestlichen Zeit noch die eine oder andere Torchance, aber zu umständlich wurde an diesem Tag Fußball gespielt. Drei wichtige Punkte, da unsere Verfolger alle Punkte auf dem Platz liegen liesen.

Jetzt eine Woche Pause. Regenerieren und dann gegen Zirl daheim und Matrei auswärts die noch nötigen Punkte für einen tollen Start ins Frühjahr zu holen.

euer Trainer Hanspeter

Wir gratulieren der Reserve zu diesem tollen Erfolg und wünsche ihnen alles Gute für die noch verbleibenden Spiele.

Manfred Fasser / Obmann SV Fritzens

Bericht Reserve gegen Neustift

Hier mein Bericht vom Spiel

Reserve SV Fritzens – SSV Neustift

Das Märchen geht weiter. Ohne einen einzigen Kaderspieler eine Topleistung in der ersten Halbzeit von unserer Mannschaft. Wer nicht wusste, dass hier eine Reservemannschaft spielt, hätte glauben können es ist eine KM I. So gut war das Auftreten von ihnen. Überlegene Führung in der Halbzeit.

Zweite Halbzeit, dann ein ganz anderes Bild. Überheblich und fehleranfällig im Spielaufbau und auch einigemal in der Verteidigung, aber besonders im Mittelfeld. Trotz fünf bis sechs Top Torchancen war ich in der zweiten Halbzeit alles andere als zufrieden. Fußball nicht zum Ansehen sondern zum Abgewöhnen.Das 4:0 konnte meine Laune auch nicht verbessern.

Torschützen: Kirchmair 2, Riedl und Schwaninger.

Fazit:

Mir ist schon bewusst, dass ich bei so einer sehr guten Halbzeit und einer 3:0 Führung nicht mehr so konzentriert bin wie am Spielbeginn, aber ausgemacht war weiter konzentriert zu bleiben und weiter Fußball zu spielen. Nicht die Tore sind für mich wichtig sondern das Auftreten von meiner Mannschaft über die 90‘. Und hier haben sich einige Spieler daneben benommen. Aber Schwamm drüber und die tolle erste Halbzeit einfach genießen und weiter konzentriert unter der Woche arbeiten, denn dann folgt das schwere Auswärtsspiel am Samstag in Tarrenz. Training muss ich sagen ist aber immer Top, denn sonst könnten diese angesprochenen Leistungen nicht Woche für Woche abgerufen werden.

Ihr seid trotzdem meine Lieblinge und ich bin stolz auf euch.

Euer Trainer

Hanspeter

Heimwochenende mit Oktoberfest

Am Samstag 06-10-2018 folgt das nächste Heimwochenende.

Beide Mannschaften spielen gegen den SSV Neustift

Die Details entnehmt bitte dem beiliegenden Spielänkünder

Nach dem Spiel der KM feiern wir dann das alljährliche Oktoberfest mit der Live Band „Wattentaler Musikanten “ ab 18.30 Uhr !! Trachtenkleidung ist erwünscht !

Wir freuen uns auf euer Kommen

Manfred Fasser / Obmann SV Fritzens

Ankünder Neustift 06-10-2018

Oktoberfest 2018

 

Bericht KM – Derby gegen den SV Absam

Am Sonntag 23.09.2018 um 11 Uhr stand das Derby gegen den SV Absam an.

Es waren bei wunderbaren Wetter sicher cirka 250 Zuschauer zu diesem Spiel in der knapptools Arena gekommen. Wir danken schon jetzt allen Fans für das Kommen.

Das Spiel begann sehr ausgeglichen, wobei sich beide Mannschaften versuchten, bereits im Spielaufbau zu stören.

Leider wurde ein Fehler nach einem Freistoss von unserer Mannschaft bereits bitter bestraft und wir waren mit 0:1 im Rückstand. Doch unsere Jungs konnten sich gleich wieder erfangen und es wurde weiter Fussball gespielt.

Zum bemerken ist, dass wir leider verletzungbedingt in den ersten Minuten schon zweimal wechseln mussten. Regenfelder Martin und Geir Benjamin mussten leider aus dem Spiel. Der Grund war auch eine sehr harte Spielweise unseres Gegner Absam und ein Schiedsrichter, der dies nicht unterbunden hat.

Schön langsam gelang es uns auch Offensivaktionen zu starten und so konnten wir verdient in der 24. Minute den Ausgleich durch Nico Strobl erzielen.

Das war auch der Halbzeitstand.

Wir kamen sehr motiviert aus der Pause und versuchten uns sofort wieder im Angriff. Leider wurde aber ein Fehler von uns im Spielaufbau durch einen Konter der Gäste bestraft und wir waren mit 1:2 im Rückstand.

Auch das brachte uns eigentlich nicht aus dem Konzept denn wir spielten weiter nach vorne. Leider wollte uns aber nicht wirklich was gelingen und das Glück war leider auch nicht auf unserer Seite. Auch einige fragwürdige Entscheidungen des Schiedsrichters kamen uns dabei nicht entgegen. Es waren nämlich einige Strafraumsituationen für uns, die eigentlich mal zu einem Strafstoss hätten führen müssen, aber leider vergeblich.

So mussten wir trotz grossem Kampf und super Einstellung die nächste Niederlage hinnehmen. Das macht das ganze nicht einfacher, aber wir denken schon wieder nach vorne.

Wir werden sicher in Kürze die nötigen Erfolge einfahren und uns auch in der Tabelle dann wieder verbessern. Unsere Jungs arbeiten so eifrig und gut daran, dass wir sicher schon bald dafür belont werden.

Beim nächsten Auswärtsspiel geht es zum Tabellennachbarn nach Vils am Samstag. Dort wird die Mannschaft sicher wieder alles geben und dann den ersten Saisonsieg einfahren.

Manfred Fasser / Obmann SV Fritzens

Bericht Heimspiel Reserve gegen den SV Navis

Unsere Reserve spielte am Samstag gegen den SV Navis zuhause in der knapptools Arena und war auf den nächsten Heimsieg eingestellt.

Und so begann auch unsere Mannschaft und konnte auch gleich zählbares verbuchen. In der 1. und 3. Minute stellten Marcel Gritscher und Alexander Kirchmair auf 2:0. Es ging weiter in der 9. Minute, wo wiederum Alexander Kirchmair auf 3:0 stellte. Danach kam eine kurze Schwächephase, wo wir dann ein Gegentor hinnehmen mussten.

Doch der Torreigen ging weiter und so wurden in der 17. und 18. Minute wiederrum durch Marcel Gritscher und Alexander Kirchmair 2 Tore erzielt. Zur Pause stand das Spiel dann 7:2 für unsere Mannschaft. Die beiden noch fehlenden Torschützen waren Fabian Köll und Daniel Jäger.

Zweite Halbzeit war dann nichts mehr genaues, doch konnten wir doch noch 2 Tore erzielen. Mathias Mayer und Tobias Kraler trugen sich ebenfalls in die Schützenliste ein. Das Spiel endete mit einem souveränen 9:3 Heimsieg für unsere Reservemannschaft.

Gratuliere zum Sieg und macht weiter so!! Es macht Spass euch zuzuschauen !!

Manfred Fasser / Obmann SV Fritzens

Anbei noch der Bericht von Trainer Miltscheff Hanspeter:

Am Samstag den 22.09.2018 war der Nachzügler SV Navisbei unserer Reserve zu Gast. Hier wurde im Vorfeld schonklar das Ziel ausgegeben dass nur drei Punkte zählen. Es wurde dann auch ein 9:3 Sieg eingefahren. Die Tore erzielten Kirchmair 3, Gritscher 2, Köll, Kraler, Mayr und Jäger.

Fazit:

Es wurde von mir die Parole ausgegeben endlich wieder die0 stehen zu haben. Zur Zeit gelingt uns das aber nicht. Zuwenig Disziplin im Mittelfeld. Nur nach vorne aber locker zurück. Und das stoßt mir zur Zeit herauf. War auch nach dem Spiel einige Zeit nicht gut auf meine Jungs zu sprechen. Muss wieder besser werden, wenn wir weiter oben mitspielen wollen. Ist alles eng in der Tabelle und es sind noch 5 Spiele vor uns.

Gegen Wilten am Samstag um 13.00 Uhr mehr nach hintenarbeiten, denn nach vorne sind wir zur Zeit sowieso stark.

Euer Trainer

Hanspeter