Leserbrief Miltscheff Hanspeter

Anbei zur Information einen Leserbrief von unserem Miltscheff Hanspeter.

Er ist nun seit Jahren ein sehr wichtiges Mitglied in unserem Verein und hat seitdem sehr viel wichtige Aufgaben übernommen. Er macht alles sehr gewissenhaft und wir sind froh in unserem Verein zu haben.

Ich hoffe wir können noch lange mit ihm zusammenarbeiten und erleben dabei noch viele schöne Stunden.

Danke Hanspeter für deine Arbeit und für deine netten Worte

Manfred Fasser / Obmann SV Rapid Chemie Raika Fritzens

l-e-s-e-r-b-r-i-e-f-miltscheff-Hanspeter

 

Team der Runde – Kronenzeitung – 27.09.2016

Die Kampfmannschaft des SV Fritzens hat es geschafft, dass mit ihrem Erfolg in Fieberbrunn erreicht hat, das Team der Runde in der Kronenzeitung zu werden

Dazu möchten wir alle allen Spielern und Betreuern recht herzlich gratulieren.

In Zusammenhang mit dieser Ehrung bekommt die KM eine neue Dress von TOTO zur Verfügung gestellt und kann dann auch im Laufe des Jahres wieder einen Casinobesuch absolvieren.

Anbei noch das Foto aus der Kronenzeitung:

team-der-runde-27-09-2016

Der Traum in Fritzens geht weiter

Wir haben wieder ein Meisterschaftswochenende absolviert und können wieder einmal nur positiv auf die zurückschauen.

Am gestrigen Samstag spielte zuerst unser Reserve unter Trainer Miltscheff Hanspeter mit einer dezimierten Mannschaft in Zell/Ziller und konnte dort trotz Ausfälle in allen Belangen überzeugen. Die kämpferische Einstellung und der wahnsinnige Zusammenhalt zeichnet unser Verein aus und jetzt können wir nach jahrelanger harter Arbeit endlich den Lohn dafür einfahren. Die Mannschaft konnte das Spiel mit 2:1 gewinnen und daher die Tabellenführung verteidigen. Wir haben ja immerhin sehr viele Verletzte und trotzdem immer noch eine funktionierende Mannschaft.

Dies zeichnet den Zusammenhalt in unserer Reserve aus und so kann ich nur sehr stolz auf unsere Mannschaft sein und hoffe sie macht so weiter.

Die Kampfmannschaft musste ebenfalls auf einige Spieler verzichten (Regenfelder, Weissenegger und Fasser Andre‘), welche uns leider in dieser wichtigen Partie fehlten. Dahin gab es aber gleichzeitig für andere Spieler eine Chance, welche der junge 17jährige Kraler Tobias und der routinierte Zauner Patrick einfach grossartig nutzen. Unser Tobias spielte einen Innenverteidiger, als wenn er noch nie was anderes gemacht hätte und Zauner Patrick zeigte sehr gut auf der ungwohnten Zehnerposition auf. Müllner Mario, Mair Lukas und auch Eller Christian zeigten auch sehr gute Leistungen, als sie eingewechselt worden sind.

Grundsätzlich will ich aber der gesamten Mannschaft ein Lob aussprechen, was sie derzeit macht, ist einfach sensationell. In dieser Form sind wir sehr schwer zu bezwingen und wir können uns eigentlich nur selber schlagen.

Überragender Mann natürlich auch noch Nico Strobl mit seinen 4 Toren, aber auch Matteo Braconi und Marcel Fasser zeigten wiederum mit ihren Toren auf.

Der Beginn war sehr verkrampft, jedoch je länger das Spiel dauerte, umso stärker sind wir geworden. Und vor allem in der ersten Halbzeit waren wir sehr effektiv. Die wenigen Chancen von Fieberbrunn wurden kläglich vergeben.

Aus diesem Grund geht das Ergebnis auch in dieser Höhe in Ordnung.

Unsere beiden Trainer Daniel Streiter und Klausner Mario haben jetzt die Aufgabe , die Mannschaft wiederum auf das nächste schwere Auswärtsspiel in Thiersee gut einzustellen, damit wir auch wiederum dort eine gute Leistung abrufen können. Die Fans sind alle wieder herzlich eingeladen, die Mannschaft zu unterstützen.

Die Fahrt wird mit dem Bus erfolgen und es können die Fans auch dort mitfahren.  Meldungen bitte an den Obmann Manfred Fasser   0676-7219497

Danke für alles und ich hoffe wir erleben gemeinsam alle noch viele schöne Stunden

mfg

Manfred Fasser / Obmann SV Rapid Chemie Raika Fritzens

KM und Reserve sind Tabellenführer

Der SV Fritzens durchlebt gerade eine Zeit, wo vieles einfach wunderbar läuft. Momentan haben wir einfach eine super Gemeinschaft und viele Spieler und Trainer, die einfach sportlich was erreichen wollen. Dieses ganze Gerüst führt dazu, dass wir einfach die Erfolge feiern und nun das ernten, was wir uns über Jahre jetzt erarbeitet haben.

Die Reserve feierte gestern einen 4:0 Erfolg über Stans. Torschützen Eller Christian (2x), Gritscher Marcel und Mitterer Fabio. Das Spiel war zwar nicht sehr gut, trotzdem schaffte es die Mannschaft einen Erfolg zu feiern und die Tabellenführung zu erobern. Dazu gratulieren wir recht herzlich und hoffen, dass es dort so weitergeht. Vielleicht kommen ja auch die zahlreichen Verletzten wieder zurück und verstärken die Truppe. Allerdings zeigt die momentane Situation, dass wir uns durch nichts und niemanden drausbringen lassen. Weiter so !!!

Die Kampfmannschaft zeigte gestern wieder ihre Heimstärke und feierte einen tollen 6:2 Erfolg. Zur Pause führten wir schon 5:1 und da war die Partie eigentlich schon entschieden. Wir sahen ein packendes Spiel mit Toren von Nico Strobl, Mössmer Christoph, Braconi Matteo, Fasser Marcel und Knapp Julian. Die Mannschaft spielt momentan einfach einen sensationellen Fussball und ist einfach sehr gefestigt. Dies ist natürlich auch unserem Trainerteam mit Streiter Daniel und Klausner Mario zuzuschreiben. Die Zusammenarbeit zwischen Spieler und Trainerteam ist einfach Weltklasse. Auch die Kameradschaft in der Truppe ist einfach gewaltig.

So fahren wir jetzt weiterhin als Tabellenführer zum Spitzenspiel nächsten Samstag nach Fieberbrunn. Es wäre toll, wenn uns dorthin einige Fans begleiten würden.

Genauere Details dazu folgen noch

Manfred Fasser / Obmann SV Fritzens

Nachwuchs Meisterschaftsstart

Die U10 und U12 hatte diese Woche ihren zweiten Spiele in der Meisterschaft und zeitgleich die ersten Heimspiele in der neuen Saison.

Letzte Woche wurden die Auswartsspiele in Fügen und Jenbach leider verloren und auch am Freitag gingen die beiden Heimspiele auch leider verloren.

Trotzdem sind wir positiv für die Zukunft dass die Mannschaften sich weiterentwickeln und dann auch die Erfolge einfahren werden. Es müssen nur alle gemeinsam an einen Strang ziehen und was erreichen wollen. Die Eltern, Kinder und Trainer müssen eine Einheit bilden und immer zusammenhalten. Dann kann es nur nach oben gehen.

Die U8 spielte ihr erstes Turnier in Volders und erreichte dabei 2 Siege und 2 Unentschieden. Das gegen Wattens und Volders. Ein sensationelles Ergebnis für diese Mannschaft. Macht weiter so.

Das U7 Turnier wurde aufgrund es Wetters auf 01. Oktober verschoben. Nächste Woche findet am Samstag das Heimturnier der U7 um 10 Uhr am Sportplatz Fritzens statt.

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg für die weiteren Spiele

Manfred Fasser / Obmann SV Fritzens