Bericht KM – Derby gegen den SV Absam

Am Sonntag 23.09.2018 um 11 Uhr stand das Derby gegen den SV Absam an.

Es waren bei wunderbaren Wetter sicher cirka 250 Zuschauer zu diesem Spiel in der knapptools Arena gekommen. Wir danken schon jetzt allen Fans für das Kommen.

Das Spiel begann sehr ausgeglichen, wobei sich beide Mannschaften versuchten, bereits im Spielaufbau zu stören.

Leider wurde ein Fehler nach einem Freistoss von unserer Mannschaft bereits bitter bestraft und wir waren mit 0:1 im Rückstand. Doch unsere Jungs konnten sich gleich wieder erfangen und es wurde weiter Fussball gespielt.

Zum bemerken ist, dass wir leider verletzungbedingt in den ersten Minuten schon zweimal wechseln mussten. Regenfelder Martin und Geir Benjamin mussten leider aus dem Spiel. Der Grund war auch eine sehr harte Spielweise unseres Gegner Absam und ein Schiedsrichter, der dies nicht unterbunden hat.

Schön langsam gelang es uns auch Offensivaktionen zu starten und so konnten wir verdient in der 24. Minute den Ausgleich durch Nico Strobl erzielen.

Das war auch der Halbzeitstand.

Wir kamen sehr motiviert aus der Pause und versuchten uns sofort wieder im Angriff. Leider wurde aber ein Fehler von uns im Spielaufbau durch einen Konter der Gäste bestraft und wir waren mit 1:2 im Rückstand.

Auch das brachte uns eigentlich nicht aus dem Konzept denn wir spielten weiter nach vorne. Leider wollte uns aber nicht wirklich was gelingen und das Glück war leider auch nicht auf unserer Seite. Auch einige fragwürdige Entscheidungen des Schiedsrichters kamen uns dabei nicht entgegen. Es waren nämlich einige Strafraumsituationen für uns, die eigentlich mal zu einem Strafstoss hätten führen müssen, aber leider vergeblich.

So mussten wir trotz grossem Kampf und super Einstellung die nächste Niederlage hinnehmen. Das macht das ganze nicht einfacher, aber wir denken schon wieder nach vorne.

Wir werden sicher in Kürze die nötigen Erfolge einfahren und uns auch in der Tabelle dann wieder verbessern. Unsere Jungs arbeiten so eifrig und gut daran, dass wir sicher schon bald dafür belont werden.

Beim nächsten Auswärtsspiel geht es zum Tabellennachbarn nach Vils am Samstag. Dort wird die Mannschaft sicher wieder alles geben und dann den ersten Saisonsieg einfahren.

Manfred Fasser / Obmann SV Fritzens

Bericht Heimspiel Reserve gegen den SV Navis

Unsere Reserve spielte am Samstag gegen den SV Navis zuhause in der knapptools Arena und war auf den nächsten Heimsieg eingestellt.

Und so begann auch unsere Mannschaft und konnte auch gleich zählbares verbuchen. In der 1. und 3. Minute stellten Marcel Gritscher und Alexander Kirchmair auf 2:0. Es ging weiter in der 9. Minute, wo wiederum Alexander Kirchmair auf 3:0 stellte. Danach kam eine kurze Schwächephase, wo wir dann ein Gegentor hinnehmen mussten.

Doch der Torreigen ging weiter und so wurden in der 17. und 18. Minute wiederrum durch Marcel Gritscher und Alexander Kirchmair 2 Tore erzielt. Zur Pause stand das Spiel dann 7:2 für unsere Mannschaft. Die beiden noch fehlenden Torschützen waren Fabian Köll und Daniel Jäger.

Zweite Halbzeit war dann nichts mehr genaues, doch konnten wir doch noch 2 Tore erzielen. Mathias Mayer und Tobias Kraler trugen sich ebenfalls in die Schützenliste ein. Das Spiel endete mit einem souveränen 9:3 Heimsieg für unsere Reservemannschaft.

Gratuliere zum Sieg und macht weiter so!! Es macht Spass euch zuzuschauen !!

Manfred Fasser / Obmann SV Fritzens

Anbei noch der Bericht von Trainer Miltscheff Hanspeter:

Am Samstag den 22.09.2018 war der Nachzügler SV Navisbei unserer Reserve zu Gast. Hier wurde im Vorfeld schonklar das Ziel ausgegeben dass nur drei Punkte zählen. Es wurde dann auch ein 9:3 Sieg eingefahren. Die Tore erzielten Kirchmair 3, Gritscher 2, Köll, Kraler, Mayr und Jäger.

Fazit:

Es wurde von mir die Parole ausgegeben endlich wieder die0 stehen zu haben. Zur Zeit gelingt uns das aber nicht. Zuwenig Disziplin im Mittelfeld. Nur nach vorne aber locker zurück. Und das stoßt mir zur Zeit herauf. War auch nach dem Spiel einige Zeit nicht gut auf meine Jungs zu sprechen. Muss wieder besser werden, wenn wir weiter oben mitspielen wollen. Ist alles eng in der Tabelle und es sind noch 5 Spiele vor uns.

Gegen Wilten am Samstag um 13.00 Uhr mehr nach hintenarbeiten, denn nach vorne sind wir zur Zeit sowieso stark.

Euer Trainer

Hanspeter

Berichte Reserve und SPG U12

Reserve SV Sistrans gegen Reserve SV Fritzens

Dass man als Tabellenführer mit breiter Brust nach Sistrans fährt ist jedem klar. Dass man trotz Warnung bei der Spielerbesprechung dann verliert, war niemanden klar.

Der Reihe nach:

3‘ Tor für uns durch Gritscher Marcel. 17‘ 1:1, 23‘ 2:1 für Sistrans.44‘ 2:2 durch einen Kopfball von Schwaninger Rene. 66‘ 2:3 durch Haltmeier Andreas. 81‘ 3:3 + 90‘ 4:3 verloren.  Nicht die Niederlage schmerzt mich an diesem Tag, sondern der Umstand, dass das ausgemachte von einigen Spielern nicht befolgt wurde. Und das tut weh. So verliert man dann Spiele und wir glaubten auch die Tabellenführung. Landeck patzte aber auch zu Hause und so bleiben wir an erster Stelle. Nur es hat sich alles mehr zusammengeschoben.

Ich hoffe, das war für jeden eine Lehrspiel und diese Disziplinlosigkeitenkommen nicht mehr vor. Ein Tabellenführer muss mehr wollen und das hat an diesem Tag der SV Sistrans mehr getan. Deshalb für mich ein verdienter Sieger. Noch eins. Laurens Kopf hoch. Wir glauben an dich!!!!

Gruß     Trainer Hanspeter

 

SPG U 12 Brettfall gegen SPG Fritzens/Volders

Ein schwerer Gang zu den starken Zillertalern. Unsere Mannschaft war an diesem Tag die erste Halbzeit nicht vorhanden. Der erste Torschuss war in der 30‘. Das sagt alles. Deshalb verdient 4:0 in Rückstand. Wir Trainer fanden aber für die zweite Halbzeit die richtigen Worte und so konnten wir das Spiel in den zweiten 30‘ offen halten. Spielerisch noch immer nicht gut, aber kämpferisch zufriedenstellend. Ein Tor nur noch zum Schluss kassiert, aber auch eines geschossen. Deshalb ok. Dass unsere Burschen mehr können wissen wir Trainer. Nur heute ging einfach alles daneben. Es sind halt doch noch Kinder und das vergessen wir immer wieder. Am Mittwoch in Fritzens gegen unseren Nachbarn aus Vomp/Stans um 18.00 Uhr können wir beweisen, dass wir es besser können.

Eure Trainer Patrick, Robert und Hanspeter

Bericht vom Nachwuchs

Die Saison im Nachwuchs startete wieder und viele hatten auch schon die 2. Runde zu spielen. Diese Woche traf es so alle Mannschaften auswärts und alle waren mit Herz und Spass bei der Sache.

Unsere U14 trat bei den Kickern des SC Schwaz an und das mit Erfolg. Eine sehr starke Leistung von unserer sehr jungen U14 Mannschaft. Das Ergebnis war 1:4 für unsere Jungs und Mädels, somit stehen wir jetzt auf dem 2. Tabellenplatz Punktegleich mit dem 1. der WSG Wattens.

Die U12 musste sich nach einem sehr guten letzten Wochenende (Gegner warn die Nachbarn aus Kolsass 5:1 Sieg ) leider dieses mal gegen die SPG Brettfall mit 5:1 geschlagen geben.

Unsere U11 Mannschaft gewann in Sistrans souverän mit 0:8. Eine hervorragende Leistung der Kinder die heuer im ersten SPG Jahr sind.

Die U10 A war zu Gast beim SV Weerberg und verlor eine sehr knappe Partie mit 4:3.

Die U10 B gastierte bei der SPG Aschau/ Zell B und verlor 14:0.

Unsere U10 Mannschaften spielen heuer das erste Jahr mit einer SPG und arbeiten jede Woche sehr hart. Noch sind es ein paar Lern Augenblicke aber man sieht wie viel Spass und Ehrgeiz die Kinder zeigen.

Die U9 Mannschaft von uns verlor am Weerberg mit 8:7. Wie das Ergebnis schon zeigt ein knappes Spiel und und ein Hin und Her.

Die kleinsten bei uns also die U8 spielten ein Turnier in Rum wo 1 Sieg und 3 Niederlagen heraus schauten. 

Danke an die fanatischen Trainer die jede Woche am Platz stehen und alles geben das jedes Kind Spass an dem schönsten Sport der Welt haben.

Ein großer Dank an die Eltern die jede Woche sich die Zeit nehmen die Kinder zu den Spielen und zu den Trainings zu bringen und sie mit Leib und Seele unterstützen und anfeuern.

Patrick Zauner / Nachwuchsleiter SV Fritzens

 

KM gegen den Tabellenführer Silz/Mötz

Am Freitag abend schon spielte unsere KM gegen den aktuellen Tabellenführer SPG Silz/Mötz.

Diese Mannschaft hat sich immer sehr verstärkt und hat ein klares Ziel – den Aufstieg in die Tiroler Liga.

Das Spiel begann sehr ausgeglichen und wir konnten mit dem Gegner mithalten. Sie waren optisch überlegen, aber es war nicht viel zwingendes dabei.

Leider haben wir dann in der 15. Minute nach einem Eckball uns verschätzt und kassierten nach einem Gestocher das 0:1. Dies war ein bitterer Rückschlag, wobei wir uns vorgenommen hatten, solange wie möglich die 0 zu halten.

So kam es dazu, dass wieder nach einem Eckball, der Ball nur kurz abgewehrt wurde, und die Nr. 17 von circa 20 Meter ungehindert einen Tausendguldenschuss ansetzen konnte und somit auf 0:2 stellte.

Das 0:3 in der 34. Minute durch Luka Dzidziguri war ein wunderschöner Treffer. Somit war die Partie zu diesem Zeitpunkt eigentlich schon entschieden.

In der zweiten Halbzeit konnten wir uns wieder erfangen und spielten mit dem Gegner mit. Wir hatten sogar Chancen auf das eine oder andere Tor. Aber leider kam nichts heraus.

Fazit: SPG Silz/Mötz ist eine gute Mannschaft aber nicht unschlagbar. Hat auch ihre Schwächen, nur man muss immer auf der Hut sein !!

Wir konnten dies leider nicht umsetzen was wir wollten und jetzt hoffen wir auf ein positives Ergebnis gegen unseren nächsten Gegner SPG Seefelder Plateau.

Samstag 15-09-2018 um 17:00 Uhr in Seefeld

Reserve am Freitag um 19.30 Uhr in Sistrans

Manfred Fasser / Obmann SV Fritzens